Crypto Buoyed by Bitcoin As Stocks Senti il FUD

La Bitcoin continua la sua tendenza al rialzo portando con sé la maggior parte delle principali valute. Filecoin combatte un’azione di retroguardia mentre la fiducia dei titoli rimane bassa.

I mercati di Crypto sono in crescita, mentre Bitcoin continua la sua forte performance

È stata una giornata particolarmente positiva per i mercati cripto. Il tetto totale del mercato è salito di un buon 2,3%, superando i 372 miliardi di dollari. Bitcoin Revolution ha guidato la carica con un guadagno del 3,4%, con Monero che l’ha seguita con un aumento del 3,4%, la continua corsa dei tori di Stellar ha visto un aumento del 5,3% nell’ultimo giorno e anche l’XRP è salito del 3,17%.

Cos’è che mette di così buon umore gli HODLER? È difficile da dire, ma una teoria ha a che fare con la performance di Bitcoin come un asset che non si comporta allo stesso modo delle azioni e o dell’oro.

Mentre quelli del calibro di S&P e del Dow Jones hanno finito ieri in rosso, così come l’oro, la Bitcoin fa tendenza nell’altro senso.

„Questo segnala agli investitori che c’è un asset che sembra essere più resistente alle fluttuazioni geopolitiche come Brexit e le elezioni generali americane. Ne ha fatto una proposta allettante“, dice un portavoce di AAX, la prima borsa valori digitale al mondo alimentata dalla Borsa di Londra.

Se abbinato alla volatilità in calo di Bitcoin, potrebbe essere la ragione per cui Bitcoin sta avendo un mese così buono. Gli analisti sembrano essere d’accordo.

Secondo i dati di Skew, Bitcoin ha speso solo 93 giorni oltre gli 11.500 dollari in tutta la sua storia. Quando il Bitcoin è stato al di sopra di questo punto la volatilità è stata elevata, ma con una volatilità che si aggira intorno all’1,5%, questo è un segnale forte che la valuta ha trovato una casa sopra i 10.000 dollari ed è probabile che ci rimanga, dice l’azienda. Aspettiamo e vediamo.

Mentre gli HODLers si sono rallegrati, Larry Dean Harmon si sta pentendo. Harmon, il creatore di Helix e Coin Ninja, due servizi di mixaggio Bitcoin, è stato multato di 60 milioni di dollari dal Financial Crimes Enforcement Network (FinCEN).

Mentre il Dipartimento di giustizia degli Stati Uniti ha suggerito che i miscelatori sono illegali – in quanto creano un modo per nascondere l’attività illegale – la FinCEN dice che i miscelatori vanno bene finché sono registrati presso l’organismo di regolamentazione. Harmon presumibilmente non l’ha fatto.

Harmon sta già affrontando accuse di riciclaggio di denaro sporco per aver presumibilmente aiutato a oscurare la fonte di oltre 300 milioni di dollari in Bitcoin per gli avventori di AlphaBay darknet dal 2014 al 2017. Anche Filecoin ha avuto un periodo difficile ultimamente. Mentre la rete si è lanciata in pompa magna la scorsa settimana, questa settimana le accuse di una rivolta dei minatori hanno portato a una perdita di valore del 25% del gettone della rete.

Ieri Filecoin ha emesso una smentita, esaminando a turno ogni accusa, soprattutto le voci che i minatori hanno smesso a frotte. Qualunque sia il lato della recinzione da cui vi trovate, vi terremo coperti per questo.

Le azioni che sentono il FUD

I mercati azionari hanno avuto un inizio di settimana altrettanto misto. Lunedì ha avuto luogo un grande sell-off sui mercati statunitensi, poiché le trattative intorno al tanto atteso disegno di legge di stimolo americano non sono riuscite a fare progressi.

Mentre Nancy Pelosi ha fissato la scadenza di martedì per le trattative per fare progressi, la fiducia è bassa. I venditori allo scoperto si sono aggiunti al FUD mentre la stagione dei guadagni continua a deludere gli investitori. IBM è stata l’ultima azienda a registrare guadagni scarsi, con Procter & Gamble, Lockheed Martin, Netflix e Snap, tutti da segnalare oggi.

Minecraft wird mit Enjin Kryptogeld-Gegenstände im Spiel erhalten

Minecraft wird mit Enjin Kryptogeld-Gegenstände im Spiel erhalten

  • Coincheck, eine japanische Tauschbörse, bietet Unterstützung für Minenfahrzeug-kompatible Gegenstände, die auf nicht fungiblen Ethereum-Marken basieren
  • Diese blockkettenbasierten Gegenstände funktionieren innerhalb des Minecraft-Spiels durch Enjins EnjinCraft-Plugin
  • Das Projekt ist inoffiziell, aber es gibt beträchtliche Überschneidungen zwischen den Gemeinschaften Minecraft und Crypto

Minenwerker können im Spiel Gegenstände verwenden, die aus nicht fungiblen Ethereum-Marken importiert wurden. Die Funktion wird mit einem Plugin bei Bitcoin Trader eines Drittanbieters von der Blockchain-Spielfirma Enjin eingeführt werden.

Krypto-Währungs-Swag im Spiel

Enjin, eine Blockkettenfirma, die Gegenstände im Spiel anbietet, hat sich mit der japanischen Krypto-Börse Coincheck zusammengeschlossen, um den Handel mit Krypto-Währungstoken von Minecraft im Spiel zu unterstützen, sagte Coincheck heute in einer Ankündigung.

Die betreffenden Jetons können über das EnjinCraft-Plugin von Enjin in das Spiel importiert werden. Jeder Spielstein entspricht einem separaten Gegenstand. Der Screenshot unten zeigt zum Beispiel einen Benutzer, der den Schmiedehammer-Gegenstand hält, den der Benutzer aus einem nicht fungiblen Spielstein aus Enjins Multiverse-Serie importiert hat.

Es ist nicht klar, ob Coincheck plant, eine eigene Serie von Minecraft-spezifischen Token herauszugeben, oder ob es lediglich beabsichtigt, Enjins bestehende Reihe von nicht fungiblen Token zu unterstützen. Keine der beiden Firmen hat auf die Bitte von Crypto Briefing um Stellungnahme geantwortet. Es sollte auch darauf hingewiesen werden, dass diese Spielsteine auch in anderen Spielen als Minecraft verwendet werden können. Der Multiverse-Standard von Enjin bedeutet, dass mehrere andere Spiele ebenfalls die NFT-Marken der Firma unterstützen.

Minecraft und Cryptocurrency

Es ist nicht das erste Mal, dass Dritte versuchen, Minecraft und Cryptocurrency zu integrieren. Spieler haben inoffizielle Server eingerichtet, die Bitcoin-Zahlungen unterstützen, wie z.B. BitQuest, MinecraftCC, PlayMC und SatoshiQuest. Diese Server belohnen Spieler auf der Grundlage bei Bitcoin Trader ihrer Aktivität oder belohnen Spieler für das Auffinden von Gegenständen. Dritt-Entwickler haben auch Minecraft-Klone wie Cryptovoxels und Craft.cash erstellt, die Landbesitz auf den Blockketten Ethereum und Bitcoin Cash erfassen.

Minecraft selbst hat keine offizielle Unterstützung für Krypto-Währung, aber dieser Mangel an Unterstützung hat eindeutig Raum für Fans gelassen, Krypto-Währung auf kreative Weise zu integrieren.

45Jähriger gibt zu, mit Bitcoin Handel zu treiben

45Jähriger gibt zu, mit Bitcoin versucht zu haben, chemische Waffen zu kaufen

Der 45-jährige Jason William Siesser aus Columbia, Missouri, hat sich der Anklage gegen ihn schuldig bekannt, weil er versucht hat, chemische Waffen mit Bitcoin über das dunkle Netz zu kaufen. Während Siesser auf seine Urteilsverkündung laut Bitcoin Profit wartet, drohen ihm höchstwahrscheinlich fünf Jahre in einem Bundesgefängnis ohne Bewährung.

Siesser bestellte 150 Dollar für chemische Waffen mit Bitcoin

Nach Angaben des US-Justizministeriums hat Siesser am Dienstag vor dem US-Bezirksgericht für den westlichen Bezirk von Missouri sein Vorgehen zugegeben. Seisser enthüllte, dass er bei zwei verschiedenen Gelegenheiten versucht habe, chemische Waffen mit Bitcoin zu kaufen. Keine von ihnen war für einen friedlichen Zweck bestimmt.

Seissers Versuche, chemische Waffen mit Bitcoin zu kaufen, fanden zwischen dem 14. Juni und dem 23. August 2018 statt. Berichten zufolge bestellte er im Juli 2018 etwa zwei 10ml-Einheiten der Chemikalie unter Verwendung der Kryptowährung. Nach Angaben des DOJ sind diese giftigen Chemikalien in der Lage, Hunderte von Menschen zu töten. Der Verkäufer hat sie ihm zu diesem Zeitpunkt jedoch nicht geliefert.

Ein falscher Wunsch nach Rache

Wieder bestellte Siesser im August drei 10ml-Einheiten der chemischen Waffe mit Bitcoin im Wert von 150 Dollar, die nach Angaben des DOJ in der Lage war, etwa 300 Menschen zu töten. Nach Erhalt des Pakets führten die Vollzugsbeamten laut Bitcoin Profit eine Razzia in seiner Wohnung durch und beschlagnahmten die chemischen Waffen. Sie beschlagnahmten auch andere schädliche Verbindungen wie Kadmiumarsenid, Kadmiummetall und Salzsäure.

Das DOJ schrieb:

In den Schriften, die sich im Haus befanden, wurden Siessers Herzschmerz, Wut und Groll über eine Trennung und der Wunsch nach dem Tod der Person, die den Herzschmerz verursacht hatte, artikuliert“.

Nachdem er zugegeben hat, dass er versucht hat, mit Bitcoin chemische Waffen zu kaufen, droht Siesser höchstwahrscheinlich eine Zwangsstrafe von mindestens fünf Jahren in einem Bundesgefängnis ohne Bewährung gemäß dem Bundesstatus.